Nicht nur in Corona-Zeiten: Virtuelle Immobilienbesichtigungen auf dem Vormarsch

10. December 2020
Immobilien & Bau
0 Kommentare

Die Corona-Krise und die Maßnahmen der Regierung machen auch vor der Immobilienbranche nicht Halt. Wohnungsbesichtigungen gestalten sich im Lockdown schwierig. Deswegen setzen – nicht nur in Zeiten der Pandemie – immer mehr Maklerbüros auf virtuelle Immobilienbesichtigungen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten und Anbieter es für den virtuellen Rundgang gibt und welche Vorteile dieses Konzept mit sich bringen kann.

Möglichkeiten der virtuellen Immobilienbesichtigung

Virtuelle Besichtigungen von Immobilien sind grundsätzlich nicht neu. Jeder, der vor allem in Großstädten, schon einmal nach einer neuen Bleibe gesucht hat, wird auf bekannten Websites von Immobilienanbietern auch immer häufiger 360-Grad-Aufnahmen der Wohnung oder des Hauses gesehen haben. Was es außerdem noch für Möglichkeiten gibt, den zukünftigen Eigentümern ihre neue Bleibe anschaulich vorzustellen, erläutern wir Ihnen in diesem Kapitel.

360-Grad-Aufnahmen
Sie erinnern an die Street-View von Google Maps und sind ein Klassiker bei der Inserierung von Immobilien: 360-Grad-Aufnahmen. Bilder einer speziellen Kamera werden so zusammengefügt, dass der Eindruck entsteht, man befinde sich direkt in dem Objekt. So können sich zukünftige Eigentümer einen realitätsnahen Eindruck von ihrem neuen Zuhause machen.

Live-Stream
Mithilfe von Live-Streams können sich die Interessenten ebenfalls, ohne jemals vor Ort gewesen zu sein, einen Eindruck von der Immobilie machen. Makler filmen beispielsweise mit dem Smartphone oder Tablet in der Immobilie die Räumlichkeiten. Kunden können währenddessen im Live-Chat Fragen stellen, die direkt vom Makler beantwortet werden. Gegebenenfalls können Makler vor Ort noch auf besondere Wünsche der Zuschauer eingehen und stehen während des Live-Streams für Fragen der Kunden vor der Kamera bereit.

Auch Immobilien-Marktplätze wie Immobilienscout24 weisen mit speziellen Icons verstärkt auf Online-Besichtigungen per Live-Stream hin. Dort heißt es: „Der Anbieter ermöglicht Besichtigungen per Live-Video. So können Sie sicher die Immobilie von Zuhause besichtigen und wie gewohnt alle Fragen zur Immobilie an den Anbieter stellen.“

Virtual Reality
Vor allem für exklusive Luxus-Immobilien eignet sich eine Begehung mithilfe von Virtual Reality. Darüber können Interessenten mithilfe einer sogenannten VR-Brille direkt in die Wohnung hineinschauen und sich selbst darin bewegen – und zwar in jede Ecke des Objekts! Klingt verrückt? Die Technik macht es möglich: Mit spezieller Software können Daten aus dem Grundriss der Immobilie sehr detailgetreu nachgebaut werden, sodass Nutzer virtuell auch einen realitätsnahen Eindruck über die Größenverhältnisse der Wohnung oder des Hauses bekommen können. 

Welche Vorteile bietet eine virtuelle Immobilienbesichtigung?

Der größte Vorteil liegt gerade in Pandemie-Zeiten auf der Hand: Durch virtuelle Immobilienbesichtigungen werden persönliche Kontakte vermieden. Doch auch weitere Punkte können für die Etablierung von Online-Besichtigungen dienen:

Deutliche Zeitersparnis
Dadurch, dass Interessenten ihr neues Heim von jedem Ort der Welt aus begutachten können, müssen sich nicht extra Zeitfenster freigeschaufelt werden. Vor allem der oftmals lästige Anfahrtsweg und die Parkplatzsuche bleiben Interessenten erspart. 

Bessere Vermittlungschancen 
Dies kann wiederum auch zu einem Vorteil für Makler oder Eigentümer werden: Die Hemmschwelle der Interessenten sinkt, da eben genau diese lästige Anfahrt und Parkplatzsuche entfallen. So sind sie in der Regel schneller bereit, einen Online-Termin zu vereinbaren und Makler können per Live-Chat überzeugen. 

Höhere Sichtbarkeit
Wie bereits erwähnt, weisen immer mehr Online-Immobilienmarktplätze deutlicher auf Online-Besichtigungen hin. Aufmerksamkeitsstarke Icons zeigen den Usern, bei welchem Inserat eine virtuelle Begehung der Immobilie möglich ist. Interessenten können spezielle Filter setzen, mithilfe derer nur Inserate angezeigt werden, die diese Option anbieten.

Doch ob eine Besichtigung per Live-Stream oder VR-Brille ausreicht, um eine Kaufentscheidung zu treffen, ist wohl individuell. 

Welche Anbieter können bei der Realisierung von digitalen Besichtigungen helfen?

Mittlerweile haben viele Unternehmen die Vorteile von virtuellen Immobilienbesichtigungen erkannt. Wir haben für Sie zwei Anbieter unter die Lupe genommen: 

360-Grad-Rundgang mit WoWi360
Die Motion Media GmbH hat sich mit ihrem Projekt WoWi360 auf virtuelle Immobilienbesichtigungen spezialisiert und entwickelt aus 360-Grad-Aufnahmen einen realitätsnahen Immobilienrundgang. Doch nicht nur die Aufnahmen visualisieren das Gesamtbild des Objekts, auch Info-Buttons können direkt im Rundgang spannende Informationen zu beispielsweise der Fußbodenheizung oder dem hochwertigen Parkett liefern. Das Beste daran: Makler können den Rundgang selbst erstellen. Dafür benötigen sie lediglich eine 360-Grad-Kamera mit Stativ, ein Smartphone bzw. Tablet und die Software von WoWi360. Mithilfe dieser können die Aufnahmen schnell zu einer virtuellen Besichtigung zusammengetragen und per Link direkt an die Interessenten weitergeleitet werden.

Live-Besichtigungen mit Immo-Live von ImmoWelt
Natürlich können Immobilienbesichtigungen auch live per App mit dem Smartphone durchgeführt werden. Mit der Immo-Live App von ImmoWelt können Makler vor Ort das Objekt zeigen, während Interessenten per Live-Chat Fragen stellen können. Die App ist kostenfrei sowohl für iOS und Android erhältlich.

Worauf warten Sie? Prüfen Sie doch gleich mal, ob virtuelle Immobilienbesichtigungen nicht auch für Ihr Unternehmen Sinn machen.

Diese neuen Wohn-Trends sollten Sie im Blick behalten

Wie sehen die Wohn-Lösungen und die Stadt der Zukunft aus? Und wo lohnt es sich, zu investieren? Wir haben für Sie spannende Beiträge und ausgewählte Expertenmeinungen zu diesem Thema zusammengefasst. Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper herunter und erfahren Sie, in welche Wohn-Trends Sie investieren sollten.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021