Mobile Instandhaltung mit SAP – worauf Sie bei der Auswahl des Dienstleisters achten sollten

31. March 2021
Informationstechnologie, Instandhaltung
1 Kommentare

Die Anforderungen an die Instandhaltung und die eingesetzte Informationstechnologie sind heute höher denn je. Viele Unternehmen entschließen sich daher dazu, Dienstleister mit einzubeziehen. Aber was gibt es dabei zu beachten und wie unterscheiden sich die Anbieter?

Seit einigen Jahren versuchen sich mehr und mehr Beratungs- und Softwareunternehmen im Markt mit mobilen SAP Lösungen für die Instandhaltung zu etablieren. Waren es 2014 auf der Instandhaltungsmesse in Dortmund noch drei Anbieter, waren es 2019 schon über 20 Firmen. Insgesamt gibt es mittlerweile circa 40 Unternehmen auf dem Markt, die entweder SAP Standard-Lösungen (SAP Work Manager/SAP Asset Manager) oder eigenentwickelte Apps für SAP PM/SAP EAM anbieten. Da ist es nicht leicht, die richtige Wahl zu treffen. Experte Frank Ostwald gibt Ihnen einen kompakten, aber hilfreichen Überblick über die mobile Instandhaltung mit SAP.

Frank Ostwald

Head of Marketing/Sales | argvis; GmbH

Zum Profil

Die Funktionen mobiler Instandhaltungslösungen sind heute vielfältig

Was sind die Standards einer mobilen Lösung für SAP PM/SAP EAM?

Die mobile Abbildung von SAP PM/SAP EAM mit der Instandhaltungsabwicklung (Meldungen/Aufträge) und der Wartungsplanung plus einer On- und Offline-Funktionalität sind die Mindeststandards. Genauso wie der Up- und Download von Dokumenten oder Fotos sowie die Aufnahme von Schadensbildern.

Bei weiteren Funktionen bzw. technischen Möglichkeiten unterschieden sich die Anbieter. Da wären beispielsweise die folgenden zu nennen:

Barcode/QR-Code/NFC/RFID-Integration

Push-Notifications im Störfall

Anmeldung per Fingerabdruck

Responsives Design – also die identische Darstellung der App auf Smartphone/Tablet ohne zusätzlichen Programmieraufwand

Integration von Sensordaten zur Überwachung der Maschinen und Anlagen im Live-Modus

Digitale Abbildung von Rundgängen oder Checklisten und entsprechenden automatisch generierten Berichten als PDF mit elektronischer Unterschrift

Notwendiger Release-Stand von SAP und den sogenannten EHPs (erweiterte Funktionen), damit die Anwendung einwandfrei laufen kann (zu erfragen bei Ihrer IT)

Ist die App auch zukunftssicher für den Einsatz unter SAP S/4 HANA als Betriebssystem?

Nutzung der Anwendung auf dem Desktop sowie iOS und Android – für Windows 10 gibt es kaum noch Anbieter

Chat-Funktion, damit die Betriebsinformationen nicht über WhatsApp etc. das Unternehmen verlassen

Und viele mehr

Unabhängig von ihrer mobilen Lösung, wie unterscheiden sich die Dienstleister?

Es gibt nur wenige Unternehmen, die selbst aus der Instandhaltungsberatung kommen und im Laufe der Jahre mobile Apps für den Fachbereich entwickelt haben. Diese Firmen verstehen die Sprache der Instandhalter und auch ihre Prozesse. Sie bieten auch die Einführung von SAP PM/SAP EAM und anschließender Mobilisierung der Abläufe an. Weiterhin können sie auf Referenzen aus unterschiedlichsten Branchen verweisen.

Für die mobile Instandhaltung mit SAP sollten Sie die IT mit ins Boot holen

Worauf sollte bei der Systemarchitektur und dem Datentransfer geachtet werden?

Zunächst kommt hier der Fachbereich nicht umhin, auch seine Kollegen aus der IT-Abteilung mit einzubinden. Der Datentransfer zwischen SAP und dem mobilen Endgerät kann auf unterschiedliche Art und Weise stattfinden. Es gibt die Variante einer sogenannten Middleware, die entweder auf einem externen Server oder als Add-on, in ABAP programmiert, direkt im SAP installiert wird. Einige Anbieter offerieren auch eine Cloud-Lösung. Die Performance, also die Geschwindigkeit des Datenaustausches ist hier ein Kriterium. Häufig gibt die IT Vorgaben, womit einige Dienstleister aus dem Rennen sind.

Ein weiterer Aspekt ist die Aktualisierung der App, wenn Änderungen der Anwendung vorgenommen wurden. Entweder muss die App auf dem Endgerät neu installiert werden oder bei der Anmeldung erhält der Instandhalter automatisch die neueste Version auf dem Endgerät.

Zusatz-Features können für Sie den Ausschlag bei der Dienstleisterwahl geben

Welche Punkte gilt es bei der Auswahl einer mobilen SAP Instandhaltungslösung zu beachten?

Da auch in der Werksinstandhaltung die Ressourcenplanung eine immer wichtigere Rolle spielt, wäre es gut, wenn der Anbieter auch eine Plantafel für den Einsatz von Technikern und Werkzeugen hätte.

Idealerweise ermöglicht die App auch den Zugriff auf Daten, die nicht im SAP vorhanden sind – beispielsweise Sensordaten aus einem Prozessleitsystem oder Dokumente aus einem externen Dokumenten-Management-System. Wenn die Plattform für die mobile Lösung auch die Möglichkeit bietet, weitere Geschäftsprozesse wie zum Beispiel der Lagerverwaltung im SAP mobil abzubilden.

Instandhaltung mit SAP

Wir haben mit Instandhaltungsexperte Prof. Dr. Karl Liebstückel in einem exklusiven Interview über den Status Quo der Instandhaltung mit SAP gesprochen und für Sie geklärt, welche Neuerungen auf Sie als Instandhalter zukommen und vor welchen Herausforderungen Sie in Zukunft stehen werden. 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

25.09.2021 | Dallas32

Danke für den spannenden Artikel über Mobile Instandhaltung mit SAP. Sehr hilfreich!

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021