Hybride Führung – so führen Sie verteilte Teams zum Erfolg

25. January 2021
Führungskompetenz, Soft Skills
0 Kommentare

Die moderne Arbeitswelt bringt viele Veränderungen in den Berufsalltag – insbesondere in Bezug auf Arbeitszeit, -methoden und -ort. Die aktuelle Corona-Pandemie verstärkt das zusätzlich. Nie waren innovative Ansätze und eine Zusammenarbeit auf Distanz so wichtig wie heute. Doch das verteilt ganze Teams über mehrere Standorte hinweg. Für die Führungsarbeit ist das eine schwierige Voraussetzung, die Sie aber bewältigen können. Führungsexpertin Dr. Jasmin Franz verrät im Interview, wie eine hybride Führung von Mitarbeitern vor Ort und im Homeoffice gelingt und gibt praktische Tipps für Ihren Führungsalltag.

Die hybride Führung wird zur neuen Normalität

Frau Dr. Franz, welche Herausforderungen hält die sich ständig verändernde moderne Arbeitswelt 2021 für Führungskräfte bereit – insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie?

Die jetzige Corona-Krise setzt auf die bisher bereits vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen einer Führungskraft noch ein ziemliches Quantum drauf. Der im vergangenen Jahr begonnene Wechsel der Arbeit zwischen Homeoffice und Büro entwickelt Sich nun konsequent hinein in eine neue Arbeitswelt, die sich mehr und mehr in den richtigen Arbeitsalltag etabliert. Viele Unternehmen stellen ihre Arbeitsorganisation um und die neue Normalität ist es, mit einigen Mitarbeitern im Office und anderen verteilt im Homeoffice zu interagieren – und das im Wechsel. Dies erfordert eine neue Auseinandersetzung mit der Führungs- und Vorbildrolle, neue Formen der Arbeitsorganisation und des Managements sowie der Führung des Teams, um auch in Zukunft als Chef oder Chefin erfolgreich zu agieren und sein Team leistungsstark zu machen.

 

Damit die hybride Führung von Mitarbeitern vor Ort und Mitarbeitern im Homeoffice gelingt, braucht es wie Sie sagen neue Strukturen und eine gute Organisation. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Regeln, die eine Führungskraft in dieser Situation beherzigen sollte?

Manager/innen müssen diese neuen Strukturen lernen, ausprobieren und auf ihr Unternehmen und ihr Team anpassen. Dabei gibt es Einschränkungen, aber auch neue Möglichkeiten, effektiv und effizient zusammen zu arbeiten und die gesetzten Ziele zu erreichen. Die wichtigsten Regeln für die erfolgversprechende Teamführung richten sich nach ihrem Ziel, nämlich hochmotivierte und eigenverantwortliche Mitarbeiter zu haben, die zielgerichtet zusammenarbeiten.

Als Führungskraft ist es unabdingbar, dafür dem Team eine Orientierung und klare Ziele zu geben sowie die Rollen und Strukturen für das verteilte Arbeiten vorzubereiten. Damit dies auch zum Erfolg führt, müssen Sie als Führungskraft Vertrauen aufbauen, ein Gefühl der Zugehörigkeit und der Bedeutung der Arbeit von jedem Einzelnen schaffen. Jede Interaktion, die Sie als Führungskraft mit jedem Einzelnen im Team und in der Gruppe haben, wirkt sich auf die Produktivität Ihres Teams aus. Es gilt, aus verteilten Individuen ein verbundenes Team zu formen und das dauerhaft zu erhalten. Wertschätzung und Vertrauen sind die Säulen der Kultur für erfolgreiche Teams.

Offenheit, Wille und Vertrauen sind in der Zusammenarbeit auf Distanz gefragter denn je

Frau Dr. Franz, was bedeuten die neuen Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter vor Ort und im Homeoffice? Woran muss sich jedes Teammitglied halten, damit die Zusammenarbeit auf Distanz funktioniert?

Das Verhalten der Mitarbeiter vor Ort und im Homeoffice ist ein anderes. Die gewonnene Autonomie im Homeoffice ermöglicht vieles, aber sie erfordert auch sehr viel Disziplin von jedem Einzelnen, insbesondere mit den Herausforderungen in Form von technischen Schwierigkeiten, Familie, der Betreuung von Homeschooling und möglicherweise keinem eigenen Büroraum effektiv zu arbeiten. Damit unter diesen Voraussetzungen eine gute Zusammenarbeit auch auf Distanz funktioniert, braucht es auch von Mitarbeitern die Offenheit, den Willen und das Vertrauen zum Ausprobieren neuer Arbeitsweisen. Es ist nicht nur für die Unternehmen eine Art Black-Box-Situation, sondern auch für die Mitarbeiter. Der Überblick, wer wann wo arbeitet, kann verloren gehen. Daher ist es so wichtig, sich auch als Mitarbeiter sichtbar zu machen und die verschiedenen Möglichkeiten der interaktiven Kommunikation nicht zu vernachlässigen.

Praktische Tipps für die hybride Führungsarbeit

Gerade wenn das Team an verschiedenen Orten sitzt, braucht es eine gute Kommunikation und Abstimmung, um die gemeinsamen Ziele weiterhin erreichen zu können. Können Sie konkrete Tipps für effektive Teammeetings über Videokonferenz-Tools geben?

Kommunikation ist das Werkzeug, um Ziele, Inhalte und eine Kultur zu vermitteln. Kommunikation hält ein Team zusammen. Für Teammeetings, die wir in der neuen Arbeitswelt des Wechsels zwischen Online und Präsenz der verteilten Teams haben, sollten Sie drei goldene Regeln beachten:

Das Team und jeder Einzelne im Team ist Ihre Zielgruppe, dabei sollte jeder dazugehören. Das bedeutet aber auch, dass jeder im Team in einem Teammeeting auch online dabei ist und so im „gleichen“ Raum ist.

Eine feste Agenda und eine klar festgelegte Zeit sind nicht störend, sondern hilfreich und produktiv. Virtuelle Meetings erscheinen oft anstrengender, daher geben zeitliche und inhaltliche Struktur Klarheit für alle Teilnehmer.

Im Face-to-Face-Meeting vermitteln Sie Ihre Nachrichten und Informationen nicht nur über den Inhalt, sondern insbesondere über die Körpersprache, Ihre Stimme, Mimik und Gestik. Diese Wirkung im Online-Meeting zu erzielen, ist eine wesentlich größere Herausforderung, deshalb ist es so wichtig, auf das richtige Setting zu achten.

 

Die hybride Führung stellt aufgrund der beschriebenen Aspekte einen zusätzlichen Stressfaktor dar. Welchen Rat geben Sie Führungskräften, damit diese auch in schwierigen Zeiten gelassen, souverän und zielorientiert bleiben können?

Die Frage, was uns stresst, ist sehr individuell und komplex. Die Arbeitsorganisation und die Herausforderungen der wirtschaftlichen Situation von Unternehmen in 2021 sind wesentliche Faktoren. Um mit unseren Herausforderungen umzugehen, müssen und können wir unsere eigenen Ressourcen nutzen.

Machen Sie sich ehrlich bewusst, welche Ressourcen Sie haben und wie Sie diese auch immer wieder aufbauen können.

Dabei spielen drei Ressourcen eine besondere Rolle:

Die persönlichen Ressourcen:
Ihre berufliche Qualifikation, Ihr Wissen, Ihre Stärken und Ihre Gesundheit.

Die organisatorischen Ressourcen:
Ihr Führungsstil, Ihre Werte, Ihre Zusammenarbeit.

Die sozialen Ressourcen:
Ihre Wertschätzung von Familie, Freunden, Kollegen und Mitarbeitern, der Austausch und das Zuhören im Gespräch.

An jedem Tag die eigene Energie auf einem hohen Niveau zu haben, wird von Führungskräften erwartet, daher machen Sie sich bewusst, wo Ihre individuellen und ganz persönlichen Ressourcen liegen und achten Sie auf eine nachhaltige Ausgeglichenheit Ihrer Ressourcen, damit Ihre Energie für die neue Arbeitswelt auch Ihre Mitarbeiter dafür gewinnt.

Gesunde Führung

Die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ist auch Chefsache. Holen Sie sich in unserem Whitepaper praktische Tipps für eine gesunde Führung, damit Ihre Mitarbeiter motiviert und leistungsstark bleiben.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021