Prompt Engineering – So erstellen Sie effektive Prompts für ChatGPT & Co.

Teilen Sie diese Seite
Kostenloser Download

Leadership Report 2023

Kostenloser Download

Weiterbildungsprogramm für Führung & Management

Kostenloser Download

Das große 1x1 der Künstlichen Intelligenz

Updates via Newsletter

Weiterbildungsangebote, Praxistipps und Expertenmeinungen bequem per E-Mail – für einen leichteren Alltag!

26. September 2023
Isabella Beyer
Digitalisierung
0 Kommentare

Sind Sie schon Meister im Prompt Engineering? Wenn Sie häufig mit ChatGPT und Co. arbeiten, sollte das auf jeden Fall Ihr Ziel sein, um die KI effektiv zu nutzen – denn eines ist sicher: Jede Künstliche Intelligenz ist nur so gut, wie der Mensch, der sie bedient.

Wir erläutern in diesem Artikel, was Prompt Engineering eigentlich bedeutet, welche Vorteile diese Fähigkeit bietet und welche Herausforderungen gemeistert werden müssen. Außerdem geben wir Ihnen sieben Praxis-Tipps für das Prompten in ChatGPT und klären, ob Sie als Prompt Engineer eine sichere Zukunft erwarten können.

Definition – Was ist Prompt Engineering?

Prompt Engineering bezeichnet das methodische Erstellen von Befehlen für KI-Modelle. Ziel ist es, diese so zu formulieren, dass die entsprechende Künstliche Intelligenz das gewünschte Ergebnis effizient erstellt. Hierfür werden fortgeschrittene Techniken aus Natural Language Processing genutzt.

Immer wieder ist in diesem Zusammenhang auch von Prompten, Prompt Programming, Prompt Crafting oder Prompt Designing die Rede. Demnach gibt es auch neben dem Job des Prompt Engineers auch immer mehr Stellenanzeigen, in denen nach einem Prompt Designer gesucht wird.

Anders als viele vermuten würden, begegnet uns Prompt Engineering nicht nur schriftlich – zum Beispiel im Zusammenhang mit ChatGPT –, sondern auch, wenn wir mündliche Befehle an Sprachassistenten, wie beispielsweise Siri oder Alexa geben.

Besonders interessant: Mittlerweile gibt es Personen, die ihre ausgeklügelten Prompts zum Verkauf anbieten. Hierfür wurden sogar eigene Marketplaces wie beispielsweise PromptBase entwickelt.

Aber auch auf dem offiziellen Discord-Server von OpenAI gibt es eine „Prompt Library“, in der verschiedene Prompts kostenfrei mit der Community geteilt werden. 

Vorteile – Warum sollten Sie sich Prompt Engineering aneignen?

Diese Vorteile von Prompt Engineering liegen auf der Hand:

Effizienz: Durch optimiertes Prompt Engineering können KI-Modelle Ihre Anweisungen nicht missverstehen und so bestmögliche Ergebnisse liefern. Damit steigern Sie die Effizienz im Arbeitsalltag.

Wettbewerbsvorteil: Wenn Sie als Unternehmen Ihre Mitarbeiter schon früh in Prompt Engineering schulen, sind Sie am Zahn der Zeit und Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus.

Zukunftssicherheit: Künstliche Intelligenz findet mittlerweile in nahezu jeder Branche ein Zuhause. Demnach wird auch das Prompt Engineering wohl bald aus zahlreichen Unternehmen nicht mehr wegzudenken sein. Beherrschen Sie diese Fähigkeit, stehen Ihnen die Türen zu einem zukunftssicheren Job offen.

Herausforderungen – Was sollten Sie beim Prompt Engineering beachten?

Doch neben den zahlreichen Vorteilen, die das Prompt Programming bietet, gilt es auch, einige Herausforderungen zu meistern:

Präzision: Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, müssen Befehle an KI-Modelle klar und präzise formuliert werden. Das erfordert Übung, sonst kann es zu zahlreichen Korrekturschleifen kommen.

Komplexität: Je komplexer das gewünschte Ergebnis ist, desto komplexer werden auch die jeweiligen Befehle für die KI.

Ethik: Unsachgemäße Formulierungen in Prompts könnten dazu führen, dass KI-Modelle unbeabsichtigt problematische oder diskriminierende Inhalte generieren. Beherrschen Menschen die Fähigkeit des Prompt Programmings, besteht auch die Gefahr, dass sie diesen Skill böswillig ausnutzen. Hierbei spricht man von Malicious Prompt Engineering (böswilliges Prompt Engineering). 

7 Tipps für Ihre ChatGPT Prompts

Um zu verdeutlichen, wie Sie Ihrer KI Befehle geben, die auch zum gewünschten Ergebnis führen, haben wir einige Beispiele recherchiert. Hierbei fokussieren wir uns auf ChatGPT.

Allgemein sollten Sie bei der Formulierung von Prompts für ChatGPT auf Folgendes achten:

  1. Präzise Formulierung: Der Prompt sollte klar und präzise formuliert werden. Geben Sie der KI klare Anweisungen. Vermeiden Sie vage oder mehrdeutige Ausdrücke und nutzen Sie stattdessen starke Verben – es gilt die Devise: Je klarer der Prompt, desto besser das Ergebnis.
  2. Richtiger Kontext: Fügen Sie relevante Hintergrundinformationen in Ihren Prompt ein, um ChatGPT hilfreichen Kontext zu liefern.
  3. Schrittweise Anfragen: Haben Sie ein komplexes Anliegen an die KI, sollten Sie Ihren Prompt in mehrere Abschnitte oder Unterfragen unterteilen. Dies führt ChatGPT durch den Denkprozess und erleichtert das Erzeugen umfassender und strukturierter Antworten.
  4. Englische Eingaben: Sollten Sie mit der Antwort der KI einmal nicht zufrieden sein, testen Sie diesen Trick: Da die Datengrundlage von ChatGPT hauptsächlich auf englischen Daten basiert, kann es hilfreich sein, Prompts auf Englisch zu formulieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen.
  5. Korrekte Übersetzung: Um das erhaltene englische Ergebnis nochmals zu überprüfen, sollten Sie im Anschluss ein Übersetzungstool wie beispielsweise DeepL nutzen. So können Sie herausfinden, ob ChatGPT Sie auch richtig verstanden hat.
  6. Kurze Zusammenfassung: Egal, ob Deutsch oder Englisch: Es empfiehlt sich, ChatGPT im Anschluss um eine Zusammenfassung zu bitten. So können Sie sichergehen, dass die KI alle nötigen Informationen geliefert hat.
  7. Sorgfältige Überprüfung: Auch wenn die KI scheinbar „alles“ kann, sollten Sie die gelieferten Ergebnisse abschließend auf Aktualität und Richtigkeit prüfen.

ChatGPT selbst gibt folgenden Prompt als gut formulierten Befehl aus:

Bitte erkläre in zwei Absätzen die Auswirkungen des Klimawandels auf Ozeane. Beginne mit einer kurzen Zusammenfassung des Treibhauseffekts. Betone dann die Veränderungen in Meeresströmungen, Meeresspiegelanstieg und Auswirkungen auf marine Lebensräume.

Dieser Prompt ist präzise und bietet den erforderlichen Kontext. Zudem enthält er spezifische Anweisungen, begrenzt die Antwortlänge und ist in schrittweise Anfragen unterteilt. Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, können Sie die Qualität der ChatGPT-Antworten deutlich verbessern.

Praxis-Tipp: Besonders hilfreiche Prompts haben die „Digitalen Profis“ entdeckt und stellen diese in ihren YouTube-Videos ausführlich vor:

Prompt Engineer – Der zukunftssichere Job?

Eines ist sicher: Die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz ist noch lange nicht abgeschlossen. Mit jedem neuen KI-Modell werden neue Prompt-Engineering-Fähigkeiten nötig sein, um jeweils das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Demnach wird der Job des Prompt Engineers häufig auch als Job mit sicherer Zukunft bezeichnet – Sie könnten so schließlich der Herrscher über die KI werden.

Allerdings ist die Technologiebranche oft von schnellen Veränderungen geprägt. Neue Entwicklungen können bestimmte Aufgaben überflüssig machen oder den Bedarf an einzelnen Fähigkeiten verändern. Um langfristig einen sicheren Job zu haben, ist es sinnvoll, sich ständig neue Fähigkeiten anzueignen und sich an Veränderungen anzupassen.

Es ist immer ratsam, eine breite Palette von Fähigkeiten zu entwickeln, aktuelle Trends im Auge zu behalten und sich kontinuierlich weiterzubilden, um in einem sich wandelnden Arbeitsumfeld wettbewerbsfähig zu bleiben.

Mit unseren KI- und ChatGPT-Seminaren bleiben Sie stets up-to-date und machen sich fit für die Arbeitswelt der Zukunft.

Kostenloser Download

Das große 1x1 der Künstlichen Intelligenz – Alles, was Sie über KI, ChatGPT & Co. wissen müssen

Laden Sie sich dieses kostenlose Whitepaper herunter und erfahren Sie alles rund um Künstliche Intelligenz, damit Sie sich Ihren Wissensvorsprung sichern!

Autorin Isabella Beyer von Management Circle
Über die Autorin

Isabella Beyer

Isabella Beyer ist Content Marketing Managerin bei Management Circle. Mit ihrer Leidenschaft für kreatives Schreiben ist sie für die Erstellung von hochwertigem Content in Text- und Videoform zuständig und hat bereits zahlreiche Marketingkampagnen erfolgreich umgesetzt.

Zum Profil
Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2024