„We have a dream” – Agile Transformation bei DB Training

16. September 2021
Organisation
0 Kommentare

Was wäre, wenn…

… wir die agile Transformation bei DB Training starten? Wenn es keine funktionsspezifischen Bereiche mehr gäbe, sondern interdisziplinäre Teams gemeinsam Produkte und Leistungen für Kunden entwickelten? Wenn diese Teams jede Woche an einem Tisch säßen und gemeinsam ihre Produktgruppe zum Erfolg führten? Was wäre, wenn der Einzelne sich als Teil eines Teams empfände, das gemeinsam an attraktiven Lösungen für unsere Kunden arbeitete? Wenn Teamleiter ihren Mitarbeitenden Freiräume für gute Arbeit schafften? Wenn es einen regelmäßigen Austausch über Best Practices gäbe, um smarte Lösungen für Alltagsherausforderungen zu finden?

Dieser Traum von einer besseren Zusammenarbeit, die den Weg zu optimalen Ergebnissen und begeisterten Kunden ebnet, war 2016 der Startschuss für die agile Transformation bei DB Training, Learning & Consulting. Julia Staudt, Stellvertretende Leiterin des Bereichs Consulting & Business Skills sowie Praxisreferentin bei unserem Seminar Der Agile Coach, beschreibt in diesem Beitrag, welche agilen Methoden seitdem die Arbeitsbasis von DB Training sind und welche Erfolge seit Beginn bereits verzeichnet werden konnten. Lassen Sie sich von diesem exklusiven Praxisbericht inspirieren!

Julia Staudt

Stellvertr. Leiterin Consulting & Business Skills | Deutsche Bahn AG – DB Training, Learning & Consulting

Zum Profil

Interdisziplinäre Zusammenarbeit als Erfolgsrezept für die agile Transformation bei DB Training

Bereichs-Silos auflösen und damit schneller und besser werden für unsere Kunden, das war das große Ziel. Aus funktionalen Bereichen wurden interdisziplinäre Teams mit allen Rollen, die für die Erfüllung des Auftrags notwendig waren. Verbindendes Element für die unterschiedlichen Rollen ist das jeweilige Thema des Kundenauftrags, also zum Beispiel eine Qualifizierungsreihe in Lean Management, ein Beratungsauftrag im Bereich Change Management oder die Entwicklung einer neuen Software zur Reisekostenabrechnung.

Die größte Herausforderung war und ist bis heute, die strategische Arbeit nach Scrum-Logik mit dem Tagesgeschäft in Kanban-Boards zu verknüpfen. Daher haben wir von Beginn an auf den Scrumban-Ansatz gesetzt, der – wie der Name schon erahnen lässt -  die beiden Methoden Scrum und Kanban verbindet. So wird beim Scrum eine Produktentwicklung in iterativen Schleifen, sogenannten Sprints, durchgeführt. Bei jedem Sprintwechsel erfolgt ein Review der erzielten Ergebnisse, eine Retrospektive zur Zusammenarbeit des Teams sowie ein Planning für die nächste Arbeitsphase, den nächsten Sprint. Neben dem Team spielen die Rollen des Product Owners und des Scrum Masters eine wichtige Rolle.

Der Product Owner ist die Schnittstelle zum Kunden, der seine Anforderungen klar definiert und seine Erwartungen an das Ergebnis formuliert. Der Scrum Master unterstützt das Team im agilen Arbeiten. Er schafft optimale Rahmenbedingungen für das Team, setzt ausgewählte agile Methoden ein und räumt Hindernisse aus dem Weg.

Kundenorientiertes Arbeiten ist das Ergebnis

Während wir in früheren Zeiten über Wochen hinweg ein ausgefeiltes Trainingskonzept entwickelt und zur Perfektion gebracht haben, bevor wir es dem Kunden präsentierten, gehen wir heute in kleinen Schritten vor und suchen schon früh die Rückmeldung des Kunden, ob das Ergebnis seinen Vorstellungen entspricht. Dies erfordert ein Umdenken für alle Beteiligten, denn man schaut sich unfertige Zwischenergebnisse an, um herauszufinden, ob man noch richtig unterwegs ist. Der große Vorteil daran ist, dass man rechtzeitig nachsteuern kann und nicht Gefahr läuft, viel Arbeit in ein Produkt zu stecken, das man selbst für perfekt hält, das aber leider nicht das Problem des Kunden löst.

Wir arbeiten nun seit knapp vier Jahren agil und lernen immer noch dazu. Unsere Basis sind die agilen Werte Mut, Respekt, Offenheit, Fokus und Commitment. Sie bilden das Fundament unseres Handelns. Alle Mitarbeitenden können ihre Stärken optimal einsetzen und sich durch die Übernahme von Verantwortung und die Nutzung von Gestaltungsspielräumen kontinuierlich weiterentwickeln.

TIME TO BE THE BEST: Seminarprogramm 2021/2022

Holen Sie sich neue Impulse für Ihren Alltag! Wir geben in diesem Seminarprogramm zum Thema Führung & Management praktische Tipps und passende Seminarempfehlungen, mit denen Sie Ihre größten Herausforderungen im Daily Business erfolgreich meistern.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021