Lean Construction bei Bauprojekten: Was hat das mit High-Performance-Teams zu tun?

27. May 2021
Immobilien & Bau
0 Kommentare

Flexibilität und Agilität sind heute wichtige Erfolgsfaktoren für jedes Unternehmen, das im schnellen Marktgeschehen mithalten möchte. Leider hinkt die Baubranche in dieser Hinsicht noch deutlich hinterher. Bülent Yildiz, Chief Executive Officer bei der Refine Projects AG, erklärt in diesem Beitrag, wie Sie die Philosophie von Lean Construction auf Ihre Bauprojekte adaptieren und auf diese Weise eine High-Performance sicherstellen.

Die Baubranche scheut sich (noch) vor der Digitalisierung

Unsere Welt ist geprägt von radikalen Veränderungen. Sei es in Hinblick auf unsere Umwelt, jüngste Ereignisse wie die Corona Pandemie oder bezogen auf den ständig fortwährenden technologischen Fortschritt und die Digitalisierung. Um auf diese radikalen Veränderungen reagieren zu können, bedarf es eines schnellen und agilen Handelns. Die meisten Branchen haben dies erkannt und investieren seit Jahren in die Digitalisierung sowie die Automatisierung von Prozessen und feilen an Produktionssystemen, um diese nachhaltiger und ressourcenschonender aufzustellen. Eine Entwicklung, die an der Baubranche bisweilen teilweise vorbeigegangen ist.

Im Hinblick auf den Einsatz von smarten Produktionssystemen und digitalen Tools bildet die Baubranche das Schlusslicht im direkten Vergleich mit anderen Branchen und entpuppt sich als Spätzünder. Die Innovationen und Tools sind vorhanden, doch während Einige den zu hohen Investitionsbedarf zur Implementierung von digitalen Tools scheuen, sehen Viele erst gar keinen Bedarf zur Digitalisierung und sperren sich gänzlich fortschritts- und zukunftsträchtigen Änderungen. Getreu dem Ansatz, das Motto „Was in der Vergangenheit richtig war, wird auch in Zukunft richtig sein“ wird sich auch künftig bewähren.

Das Mindset muss sich in Bauprojekten ändern

An alten und maroden Vorgehensweisen und Denkansätzen wird also festgehalten und genau da liegt der springende Punkt. Probleme können nicht mit derselben Denkweise gelöst werden, mit der sie entstanden sind – Komplexität lösen wir nicht durch den Einsatz komplexer Tools.

Das Wunschdenken in Bauprojekten ist ein perfekt abgestimmter Ablaufplan und eine stabile Projektabwicklung. Die Realität sieht bisweilen anders aus:

Fehlkommunikation

Ineffizienz im Produktionsprozess

Engpässe und Unzufriedenheit

Diese und weitere Aspekte bestimmen das Bild in vielen Projekten. Dabei fehlt es nicht an Know-how, sondern meist an einem richtigen Verständnis für Projekte.

Lean Construction verhilft Bauprojekten zur High-Performance

Hinter Lean Construction steht eine Management-Philosophie, die Bauprojekte als Produktionen mit ihren entsprechenden Prozessen betrachtet, an dessen Ende ein brillantes Produkt mit dem gewünschten Mehrwert für den Kunden entsteht.

Das Grundgerüst sind fünf Lean-Prinzipien:

Fokus auf den Kundenmehrwert

Prozessoptimierung

Kontinuierlicher Fluss

Pull-Prinzip

Kontinuierliche Verbesserung

Im Vordergrund steht dabei der Mehrwert für den Kunden, wobei hier nicht nur der Auftraggeber und Projektabnehmer als Kunden definiert werden, sondern jeder, der an dem Projekt entscheidend mitwirkt. Prozesse in der Planung und Ausführung sind als Produktionsprozesse zu betrachten und entsprechend einzuplanen. Hier wird auch der Unterschied zur klassischen Terminplanung klar. Zur Einplanung von Produktionsprozessen werden Hauptflüsse (Flows nach Koskela (2000), Pasquire & Court (2013)) überprüft.

Zur Sicherstellung des Produktionsflusses und der Beseitigung von Hindernissen, ist die Kollaboration im Projektteam notwendig. Kollaboration ist nicht mit Kooperation gleichzusetzen. Kollaboration bedarf neben der Bereitschaft zu kooperieren, ein gemeinsames Verständnis, intrinsische Motivation eines jeden Teammitglieds durch eine gemeinsame Zielsetzung und das wichtigste Element – Vertrauen.

Dies ist match-entscheidend und der Schlüssel zum Erfolg. High-Performance-Teams stellen die Kollaboration sicher und besitzen ein sogenanntes Growth-Mindset (Vgl. Dr. Carol Dweck), was darauf ausgelegt ist, Herausforderungen und Probleme als Möglichkeit der Weiterentwicklung und Verbesserung zu sehen:

Herausforderungen begrüßen

Bei Hindernissen und Rückschlägen nicht aufgeben

Anstrengungen als Weg zum Erfolg sehen

Kritik als Chance zum Lernen annehmen

Vom Erfolg Anderer inspirieren lassen

High-Performance-Teams realisieren auf diese Weise High-Performance-Projekte.

Diese neuen Wohn-Trends sollten Sie im Blick behalten

Wie sehen die Wohn-Lösungen und die Stadt der Zukunft aus? Und wo lohnt es sich, zu investieren? Wir haben für Sie spannende Beiträge und ausgewählte Expertenmeinungen zu diesem Thema zusammengefasst. Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper herunter und erfahren Sie, in welche Wohn-Trends Sie investieren sollten.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021