Ohne Mikroplastik – ROSSMANN schärft das Profil seiner Eigenmarke

13. November 2019
Handel, Umwelt
0 Kommentare

Das Thema Mikroplastik in Produkten dominiert die Medien aktuell wie kaum ein anderes – die Belastung ist einfach zu groß! Als erster Händler hat ROSSMANN reagiert und weist zukünftig verstärkt auf mikroplastikfreie Produkte im eigenen Sortiment hin – denn diese existieren bereits. Schon jetzt kommen knapp 500 ISANA-Produkte ohne Mikroplastik aus.

Wie sehen bei einem so hochsensiblen Thema, das in aller Munde heiß diskutiert wird, die Herausforderungen aus? Und wie geht ROSSMANN diese Aufgabe an? Sandra Lorenz ist mit der Geschäftsleitung der ROSSMANN-Marken betraut und verrät in diesem Beitrag mehr darüber.

ROSSMANN setzt auf nachhaltige Produktverantwortung

Nachhaltige Produktverantwortung spielt bei ROSSMANN seit jeher eine große Rolle. Kontinuierlich arbeiten wir daran, unsere Produkte und ihre Verpackungen nachhaltiger zu gestalten.

Wir bei ROSSMANN merken, dass es eine Bewusstseinsveränderung bei unseren Kunden gibt und nachhaltige Produkte stärker nachgefragt werden. Unsere Kunden erwarten von uns, dass wir uns mit dem Thema beschäftigen, denn die Belastung der Umwelt durch Mikroplastik ist in den letzten Jahren immer stärker ins Bewusstsein vieler Zielgruppen gerückt. Es ist uns daher ein Anliegen, Stoffe, die möglicherweise die Umwelt negativ beeinflussen, durch alternative Inhaltsstoffe zu ersetzen.

Das neue ROSSMANN-Siegel bietet Orientierung

Anfang des Jahres wurde daher das ROSSMANN-Siegel „Rezeptur ohne Mikroplastik“ eingeführt, das den Kunden als Orientierungshilfe dienen soll. Bei der Fülle an Gütesiegeln ist es für den Verbraucher oft schwierig zu erkennen, welche Kosmetikprodukte ohne Mikroplastik auskommen und wie der Begriff Mikroplastik vom jeweiligen Unternehmen definiert wird. Daher haben wir bei ROSSMANN ein eigenes verlässliches Siegel entwickelt, das unsere Kunden sehr positiv wahrnehmen.

Auf flüssige, synthetische Polymere wird verzichtet

Als ökologisch verantwortlich handelndes Unternehmen verzichtet ROSSMANN bei seinen Marken bereits seit 2013 konsequent auf Peelingkörper aus festem Mikroplastik. So werden unseren Produkten beispielsweise ausschließlich Peelingkörper natürlichen Ursprungs beigesetzt – wie Lavagestein, Meersalz, Aprikosenkerne oder Silica.

Das ROSSMANN-Siegel „Rezeptur ohne Mikroplastik“ kennzeichnet zukünftig alle ROSSMANN-Marken, deren Rezepturen mikroplastikfrei sind. Dabei verzichten wir nicht nur auf Peelingkörper aus festem Mikroplastik, sondern schließen zusätzlich auch weiteres festes Mikroplastik und flüssige, synthetische Polymere mit ein – damit sind wir bei ROSSMANN deutlich besser aufgestellt als vergleichbare Handelsmarken.

Transparenz ist sehr wichtig

Mit der Kennzeichnung macht ROSSMANN sein langjähriges Engagement in der Vermeidung von Mikroplastik transparent und gibt seinen Kunden eine zusätzliche Orientierung. Wir zeigen auf, dass der Verzicht auf Mikroplastik möglich ist – das ist marktweisend. Dennoch sind wir nicht am Ende und entwickeln gemeinsam mit wissenschaftlichen Experten an weiteren Ersatzmöglichkeiten und stellen Rezepturen um – wir arbeiten das Thema grundlegend auf. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess: Denn Produkt für Produkt muss auf seine Bestandteile hin geprüft werden.

ROSSMANN-Marke ISANA bietet fast 500 Produkte ohne Mikroplastik

Um auf das wichtige Thema „Mikroplastik“ aufmerksam zu machen, wurde Ende September unter dem Motto „Der Umwelt zuliebe“ eine große Informationskampagne gestartet. Schwerpunkt der Kampagne war es, auf die bereits große Anzahl an mikroplastikfreien Produkten bei der ROSSMANN-Marke ISANA hinzuweisen. ISANA ist eine der beliebtesten Marken bei ROSSMANN – und bereits jetzt kommen schon fast 500 ISANA-Produkte ohne Mikroplastik aus. Aber auch andere ROSSMANN-Marken, wie Babydream, prokudent oder Alterra Naturkosmetik sind mit dem Siegel gekennzeichnet.

Wir möchten unseren Kunden die Orientierung so einfach wie möglich machen. Dafür nutzen wir verschiedene Kommunikationsinstrumente: Das Siegel „Rezeptur ohne Mikroplastik“ ziert die Eigenmarkenprodukte direkt auf der Vorderseite der Verpackung. So erkennen die Kunden beim Einkauf in der Filiale schnell und einfach, welche ROSSMANN-Marken ohne Mikroplastik produziert werden. Die Kunden können sich zusätzlich online, auf der im Siegel aufgedruckten Webseite, über das Thema Mikroplastik informieren. Dort wird aufgezeigt, was Mikroplastik ist, welche Unterschiede es gibt und was ROSSMANN in sein Begriffsverständnis einschließt.

Durch die Filterfunktion im ROSSMANN Onlineshop haben die Nutzer die Möglichkeit, sich ausschließlich mikroplastikfreie Produkte anzeigen zu lassen. Außerdem wird jedes mikroplastikfreie Produkt in unseren Medien gekennzeichnet. Bei der Kampagne wurde, zusätzlich zum aufgedruckten Siegel, mit entsprechenden Hinweisen am Regal auf das Thema aufmerksam gemacht – Ende September war außerdem ein bundesweiter ISANA Radiospot zu hören.

Rückblick: Handelsmarken Forum 2020

Am 18. und 19. Februar 2020 trafen sich zum 5. Mal Vertreter aus Industrie und Handel, um aktuelle Trends und Entwicklungen im Private-Label-Segment zu diskutieren und sich auf zukünftige Herausforderungen für den Handel vorzubereiten. Neben Rossmann, IKEA oder Nestlé kamen auch Startups sowie die Bereiche Baumarkt oder Pharma zu Wort. Die wichtigsten Erkenntnisse haben wir für Sie zusammengefasst! 

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2020