Adventskalender im Büro: Kreative Ideen für die Vorweihnachtszeit

19. November 2019
Personal, Sekretariat & Assistenz
0 Kommentare

Wie jedes Jahr steht Weihnachten plötzlich im Handumdrehen vor der Tür – ist das nicht erst gestern gewesen?

Nicht nur Kinder freuen sich über einen Adventskalender, der ihnen die Vorweihnachtszeit versüßt Nein, auch Erwachsene lassen sich gerne täglich überraschen. Wir haben einige Ideen für Sie zusammengestellt, wie Sie mit einem Adventskalender im Büro weihnachtliche Stimmung schaffen können. Dazu sollten Sie folgende Fragen beantworten…

Wer befüllt den Adventskalender im Büro?

Zunächst stellt sich die Frage, wer für die Befüllung des Office-Adventskalenders zuständig ist. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Jedes Teammitglied befüllt ein Türchen:
Hierfür können Sie vorher auslosen, welcher Kollege für den Inhalt welches Türchens zuständig ist. So können Sie im Dezember sichergehen, dass auch nicht jedes Teammitglied seine eigene Adventsüberraschung mit nach Hause nimmt. Sie haben keine 24 Kollegen? Kein Problem, teilen Sie den Teammitgliedern einfach mehrere Türchen zu oder füllen Sie den Rest des Kalenders einfach selbst auf.

Sie als Assistenz nehmen sich der Sache an:
Bei dieser Variante wissen nur Sie selbst, welcher Inhalt sich hinter welchem Türchen verbirgt. Hierfür sollten Sie vorab ein Budget festlegen.

Wer öffnet den Adventskalender im Büro?

Generell sollten Sie vorab klären, wer das Türchen am jeweiligen Tag öffnen darf und ob der Inhalt für das gesamte Team oder nur für den Türchenöffner bestimmt sein soll. Danach richtet sich auch die Füllung des Adventskalenders. Wer das Türchen öffnet, kann zum Beispiel jeden Morgen per Los entschieden werden oder Sie legen vorab bereits eine Reihenfolge fest.

Was beinhaltet der Adventskalender im Büro?

Auch beim Inhalt ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt: Wir haben einige Ideen für materielle und persönliche Adventsüberraschungen für Sie zusammengestellt.

Materielle Geschenke im Adventskalender

Entscheiden Sie sich für materielle Geschenke, könnten Sie Ihre Türchen zum Beispiel hiermit befüllen:

Süßigkeiten: Der Klassiker geht immer!

Bücher: Zum Beispiel zum Thema Stressbewältigung!

Gutscheine: Zum Beispiel für Kantine, Restaurant oder Kino!

Tassen: Die sind schließlich in jeder Kaffeeküche stets willkommen!

Tee: Beugt Kälte und krankheitsbedingtem Ausfall vor!

Notizbücher: Praktisch für das nächste Projekt!

Beautyprodukte: Eine Handcreme, ein Deo oder ein Lippenpflegestift gehen schließlich immer, oder?

Powerbank: Damit Ihnen nie der Saft ausgeht!

Rubbellose: … auch wenn Sie damit Gefahr laufen, dass der Glückliche von heute auf morgen nicht mehr zur Arbeit erscheint!

Persönliche Geschenke im Adventskalender

Es muss aber nicht immer etwas Materielles sein. Zu kaum einem anderen Anlass eignen sich schließlich persönliche Geschenke so gut wie zu Weihnachten – es ist ja auch das Fest der Nächstenliebe.

Machen Sie Komplimente!
In jedem Türchen befindet sich der Name eines Teammitgliedes. Der Öffner des Türchens liest den Namen auf dem Zettel laut vor und muss dieser Person ein ernst gemeintes Kompliment machen. Hat Ihre Kollegin heute zum Beispiel ein schönes Kleid an oder Sie bewundern es, wie sachlich Herr Meier mit den aufgebrachten Kunden am Telefon umgeht? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, dies einmal loszuwerden! Das erfordert manchmal etwas Mut für den, der das Kompliment aussprechen soll, trägt aber garantiert auch zu einem positiven Betriebsklima bei!

Erledigen Sie Aufgaben!
Auch hier befindet sich wieder hinter jedem Adventskalender-Türchen ein Namenszettel. Dieser dient als „Joker“: Der Kollege, der das Türchen geöffnet hat, muss für diese besagte Person eine Aufgabe erfüllen. Dies kann von Blumengießen bis zur Vorbereitung des Meetingraums nahezu alles sein – Ihrer Fantasien sind hier keine Grenzen gesetzt, bleiben Sie aber bitte fair!

Lassen Sie Erinnerungen aufleben!
Sie haben schöne Fotos von der letzten Weihnachtsfeier oder dem letzten Team-Event? Perfekt! Stecken Sie diese in einen schönen Rahmen und der Türchenöffner wird sicherlich in schönen oder lustigen Erinnerungen schwelgen, wenn er seine Überraschung auspackt. Wie wäre es, wenn Sie noch eine passende Anekdote zum Foto auf eine Karte schreiben?

Wählen Sie einen physischen oder digitalen Adventskalender im Büro?

Muss es immer ein physischer Adventskalender sein? Klar, bei Papiertüten oder Schachteln kann man beim Basteln seiner Kreativität freien Lauf lassen und eine persönliche Note miteinbringen, doch das geht mittlerweile auch digital: Wie zum Beispiel bei tuerchen.com – praktisch, wenn Ihnen last minute einfällt, dass sich ein Adventskalender doch ganz gut im Büro machen würde und Sie keine Zeit oder Lust auf einen langen Einkaufsbummel im Weihnachtstrubel haben.

Werden Sie zur Nummer 1 im Office!

Mit der 3. Ausgabe unseres Handbuchs erhalten Sie 55 neue und praktische Tipps für Ihren Assistenz-Alltag – so starten Sie im Office so richtig durch!

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2020