Erfolgreiche Frauen in Führungspositionen – das sind ihre Geheimnisse!

07. February 2019
Frauen, Führungskompetenz, Personal, Soft Skills
0 Kommentare

Dieser Artikel richtet sich an alle Frauen in Führungspositionen – und besonders an diejenigen, die es noch werden wollen. Gehören Sie auch dazu? Wollen Sie mit Ihrer Business-Idee ein ganzes Imperium erschaffen und die Welt erobern? Der Wunsch danach, die eigene Leidenschaft zum Beruf zu machen, wächst in immer mehr Frauenköpfen. Dank zunehmender Emanzipation trauen es sich Frauen heute auch zu, ihr eigenes Unternehmen zu gründen und sich in einer scheinbar von Männern dominierten Welt zu beweisen.

Allein in den USA wurden 2017 elf Millionen Unternehmen von Frauen geleitet. Diese hatten insgesamt neun Millionen Mitarbeiter und generierten zusammen einen Umsatz von 1,7 Billionen Dollar. Doch nicht nur in den USA wagen Frauen den Schritt in die Führungsposition. Um diese Entwicklung weiter zu fördern, haben wir die zehn größten Geheimnisse erfolgreicher Frauen in Führungspositionen für Sie aufgedeckt. Sehen Sie die nachfolgenden Tipps als Motivation und Inspiration an und beginnen Sie noch heute damit, Ihr Unternehmen voranzubringen!

1. Träumereien bringen Sie nicht weiter

Unser erstes Geheimnis kommt von Miki Agrawal, die Mitgründerin der Unternehmen THINX und TUSHY. Ihr Erfolgskonzept ist im Grunde sehr einfach: Bleiben Sie sich selbst treu und hinterfragen Sie immer Dinge, die keinen Sinn ergeben. Genau so simpel ist das Geheimnis, das Sie während eines Interviews verriet: Setzen Sie Ihre Pläne in die Tat um!

Auch wenn es sich einfach anhört – wir wissen, dass es das nicht ist. Eigentlich ist es sogar recht schwierig, die Versagensängste auszuschalten, die eine Unternehmerin ständig begleiten. Genauso hart ist es, gedanklich nicht schon in der Zukunft zu leben. Wer träumt nicht gerne von einem erfolgreichen Leben, in dem man tun und lassen kann, was man will? Doch genau das ist das Problem. Statt alles dafür zu tun, diesen Zustand auch zu erreichen, denken viele nur darüber nach. Miki Agrawal gehört weltweit sicher zu den erfolgreichsten Frauen in Führungspositionen. Und sie hat ihre Ziele erreicht, weil sie jeden Tag etwas tat, das sie ihrem Traum näherbrachte.

2. Dinge erscheinen aus einem kindlichen Blickwinkel ganz anders

Auch diese hervorragende Erkenntnis stammt von Miki Agrawal. Indem sie sich viele Dinge aus der Perspektive eines Kindes betrachtet hat, kam sie beispielsweise auf ihre recht simple Produktidee „Tushy“. Eines Tages stellte sich die Unternehmerin die Frage, ob die weltweit verbreitete Angewohnheit, Toilettenpapier nach dem Stuhlgang zu verwenden, wirklich effizient ist. Sie entschied, dass dies nicht sauber genug war. Deshalb erfand sie den „Tushy“, der in jede Toilette eingebaut werden kann und den Po mit einem Wasserstrahl säubert.

Die Dinge aus einem kindlichen Blickwinkel zu betrachten, bedeutet also auch, alltägliche Dinge zu hinterfragen. Erfolgreiche Frauen in Führungspositionen entwickeln daraus einzigartige Business-Ideen.

3. Im Team sind Sie erfolgreich

Dieses Geheimnis stammt von Delia Fischer, Mitgründerin des erfolgreichen Onlineshops Westwing. Zusammen mit ihren Mitarbeitern erschuf sie die erste deutsche Online-Plattform, die Luxusmöbel zu einem erschwinglichen Preis anbietet. Während eines Interviews verriet Delia Fischer, dass es ihr größter Fehler bei der Gründung war, zu glauben, sie müsse alles alleine machen. Irgendwann hat sie erkannt, dass man für gewisse Aufgaben lieber einen Profi engagieren sollte, der die Arbeit besser erledigen kann als man selbst. Wenn Sie weiterhin darauf bestehen, alles alleine machen zu wollen, kann dieses Verhalten zu einem Qualitätsverlust führen – der wiederrum Ihrem Erfolg im Wege steht.

Also: Bitten Sie um Hilfe, wenn Sie welche brauchen!

4. Rückzug erhöht Ihre Leistungsfähigkeit

Arianna Huffington ist eine der weltweit bekanntesten Frauen in Führungspositionen. 2003 gründete sie das Online-Magazin The Huffington Post und verkaufte es 2011 für sage und schreibe 300 Millionen Dollar. Ihr Erfolgsrezept? Immer wenn es nötig war, trat sie einen Schritt zurück, nahm sich eine kurze Auszeit und ordnete ihre Gedanken. Sie behauptet sogar, dass dieses Vorgehen die Leistungsfähigkeit viel mehr steigert, als nur hart zu arbeiten.

Wie viele andere Frauen in Führungspositionen ist Arianna Huffington außerdem davon überzeugt, dass ein gesunder Lebensstil der Schlüssel zum Erfolg ist. Deshalb schläft sie jeden Tag mindestens 8 Stunden und betont immer wieder die positiven Auswirkungen auf ihre Produktivität!

5. Die richtigen Mitarbeiter machen ein Unternehmen erfolgreich

Dieses Geheimnis verriet uns Claudia Helming, Gründerin des deutschen Onlineshops für handgemachte Produkte, DaWanda. Sie betont immer wieder, dass Frauen in Führungspositionen nicht alles wissen müssen, um erfolgreich zu sein. Selbst wenn Sie ein E-Commerce-Imperium aufbauen wollen, müssen Sie die Website nicht selbst programmieren.

Claudia Helmings Erfolgsgeheimnis: Stellen Sie die richtigen Leute ein! Entscheiden Sie für sich, welche Dinge Sie selbst tun können und vor allem, was Sie auch wirklich selbst tun wollen. Trauen Sie sich also, ein Unternehmen zu gründen, das Sie nicht völlig alleine auf die Beine stellen.

6. Hartnäckigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

Dieser Ratschlag ist längst kein Geheimnis mehr. Trotzdem wollen wir Ihnen diese Erkenntnis nicht vorenthalten, denn sie kommt ebenfalls von einer der weltweit erfolgreichsten Frauen in Führungspositionen: Kathryn Minshew. Sie ist Mitgründerin und CEO der Karriereplattform The Muse. Seit der Gründung 2011 hat sie das Unternehmen so groß gemacht, dass es bereits Finanzierungen von mehr als 28 Millionen Dollar generierte.

Während eines Interviews verriet die Unternehmerin, dass sie immer einen Weg gefunden hat, Dinge möglich zu machen. Diese Hartnäckigkeit, auch wenn vielleicht gefühlt mal die ganze Welt gegen sie war, hat maßgeblich zu ihrem Erfolg beigetragen.

7. Veränderung sollte nicht erfolgen, weil Sie glauben, Sie wären dadurch erfolgreicher

Dies ist eher ein Ratschlag als ein Geheimnis. Kathryn Minshew musste diese Lektion auf die harte Tour lernen. Eigentlich hat sie ihre Intuition immer als Stärke angesehen. Auf ihrem Weg die Karriereleiter hinauf erzählten ihr dann aber viele, dass sie sich im Business nicht auf ihre Intuition verlassen dürfe. Also begann auch sie, an ihrer vermeintlichen Stärke zu zweifeln.

Es dauerte Jahre, bis sie begriff, dass ebendiese Stärke sie einzigartig macht und zu ihrem Erfolg beiträgt. Sie empfiehlt daher allen Frauen in Führungspositionen: Verändern Sie Ihren Stil, Ihre Persönlichkeit oder Ihr Auftreten nicht, weil andere Sie glauben lassen wollen, Sie seien so erfolgreicher.

8. Die besten Innovationen sind meist etwas merkwürdig

Morgan DeBaum zählt ebenfalls zu den erfolgreichsten weiblichen Führungskräften. Sie hat die Online-Plattform Blavity ins Leben gerufen – gemacht von und für dunkelhäutige Millennials. Als Morgan DeBaum zu Beginn von ihrer Idee für Blavity erzählte, sagten die meisten Menschen ihr, die Zielgruppe sei viel zu klein und der Name klänge merkwürdig. Sogar erfahrene Unternehmer kritisierten die Idee und prophezeiten den Misserfolg.

Am Anfang ließen solche Kommentare die junge Unternehmerin zweifeln, doch sie realisierte schnell, dass die besten Innovationen wohl zu Beginn ein wenig merkwürdig sind. Allein aus diesem Grund wollte sie das Projekt auf keinen Fall beenden. Blavity beweist heute, dass merkwürdige Innovationen sehr erfolgreich sein können – wenn nur jemand fest genug an sie glaubt.

9. Jeder sollte einmal Kaltakquise gemacht und Debatten geführt haben

Dieses Geheimnis erscheint auf den ersten Blick wahrscheinlich auch erst mal merkwürdig. Vor allem, weil Kaltakquise oft als niedere Arbeit angesehen wird. Trotzdem glaubt die Milliardärin Sara Blakely, dass jede Unternehmerin eine Zeit lang Kaltakquise gemacht haben sollte. Am besten wäre es ihrer Ansicht nach sogar, wenn sie zu Schulzeiten in einem Debattierkurs gewesen ist.

Warum? Weil Sie dadurch das Verkaufen lernen. Auch wenn andere Menschen nicht freundlich zu Ihnen sind, geben Sie dadurch nicht so schnell auf. Durch das Debattieren lernen Sie, beide Seiten eines Problems zu verstehen und können sich selbst besser ausdrücken. Wenn Sie diese Fähigkeiten auf den Verkauf Ihrer Business-Idee anwenden, werden Sie laut Sara Blakely Erfolg haben.

10. Für wachsende Unternehmen ist das Recruiting die größte Herausforderung

Auch das letzte Geheimnis stammt von einer der erfolgreichsten Frauen in Führungspositionen: Natalie Ellis, Gründerin von Bossbabe, einer Plattform und Community für weibliche Unternehmerinnen der Generation Y.

Da ihr Unternehmen schnell gewachsen ist, beging Natalie Ellis den Fehler, schnell neue Mitarbeiter einzustellen, ohne auf die richtige Qualifikation zu achten. Sie hatte einfach das Gefühl, dass Sie lieber mit den falschen Menschen arbeiten sollte, als zu lange nach den besten Talenten zu suchen.

Heute hat sie verstanden, dass Unternehmerinnen die richtigen Menschen an ihrer Seite brauchen. Nur wenn Mitarbeiter dazu bereit sind, Sie auf Ihrem spannenden Weg zu begleiten, können Sie wahrhaftig erfolgreich sein.

Vertiefen Sie die Geheimnisse erfolgreicher Frauen in Führungspositionen

10 Geheimnisse, 8 erfolgreiche Frauen in Führungspositionen – konnten wir Sie inspirieren? Wir hoffen, dass Ihnen die Erkenntnisse und Tipps in Ihrem Business voranbringen und Sie die Ratschläge in Ihren Projekten umsetzen können. Wenn Sie weitere Tipps rund um das Thema benötigen, schauen Sie sich gerne auch unser Seminar Durchsetzungstraining exklusiv für Frauen an! 

TIME TO BE THE BEST: Seminarprogramm Soft Skills 2020

Holen Sie sich neue Impulse für Ihren Alltag! Wir geben in diesem Seminarprogramm gemeinsam mit unseren angesehenen Experten praktische Tipps und passende Seminarempfehlungen, mit denen Sie Ihre größten Herausforderungen im Daily Business erfolgreich meistern.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2020