Legale Patentumgehung contra Patentverletzung

So gewinnen und vermeiden Sie Verletzungsverfahren


Nächste Termine
  • 19.10.2022 (Köln)
  • 13.12.2022 (München)
  • 09.03.2023 (ortsunabhängig)
  • 06.07.2023 (München)
  • 09.11.2023 (Köln)
4,6
(483 Teilnehmer)

Weitere Termine? Informieren Sie sich über unseren Chat oder das Kontaktformular.

Bei der Produktentwicklung kommt es immer häufiger zu einer Kollision mit fremden Schutzrechten. Das macht es schwierig, auf dem schmalen Grat zwischen einer legalen Patentumgehung und einer wortsinngemäßen oder äquivalenten Patentverletzung eine Lösung zu finden.

In diesem Seminar lernen Sie deshalb, wie Sie bereits vorliegende Patente nicht verletzen und auch Ihre eigenen Patente möglichst gut vor Umgehungsvarianten schützen.

Ihr Nutzen

  • Analysieren Sie mit einem auf Patentverletzung spezialisierten Rechtsanwalt sowie einem erfahrenen Richter den Schutzbereich eines Patents.
  • Identifizieren Sie für Ihr Unternehmen die Möglichkeiten und Grenzen einer legalen Patentumgehung.
  • Informieren Sie sich, wie Sie Ihre Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung für den Stand der Technik sensibilisieren, damit auch diese vorliegende Patente nicht verletzen.
  • Erfahren Sie, wie Sie den Schutzbereich Ihrer eigenen Patente am besten formulieren, um Umgehungsvarianten von der Konkurrenz zu verhindern.

Inhalte

  • Analyse und Auswertung einzelner Schutzrechte
  • Deutung von Begriffen, Zahlen und Maßangaben in der Patentschrift
  • Wortsinngemäße Benutzung und äquivalente Verwirklichung
  • Verletzungsprüfung bei Verbesserungen und Abwandlungen
  • Die einschlägige Rechtsprechung bei Verletzungsverfahren
  • Von Fallbeispielen lernen
  • Bewältigung von Sonderproblemen

 

Für wen ist das Seminar geeignet?

Dieses Seminar richtet sich an Leiter und Mitarbeiter der Bereiche F&E, Gewerblicher Rechtschutz, Patente und Recht sowie interessierte Patent- und Rechtsanwälte. Ganz besonders angesprochen sind nicht-juristische Praktiker aus Forschung und Entwicklung, Produktentwicklung und -planung, die Hilfe bei der Formulierung von technischen Lösungen benötigen, die aus dem Schutzbereich bestehender Patente herausführen. Die Teilnehmer sollten den Umgang mit Patenten bereits gewohnt sein.

Programm

IHR SEMINARTAG

So identifizieren Sie die Möglichkeiten und Grenzen einer legalen Patentumgehung

  • Auslegungsgrundsätze und Prüfung einer wortsinngemäßen Patentverletzung 
  • Prüfung einer äquivalenten Patentverletzung 
  • Prüfung einer mittelbaren Patentverletzung 
  • Sonderprobleme 

Fallbeispiele:

Mit Hilfe von zwei praxisnahen Fallbeispielen identifizieren Sie die Möglichkeiten und Grenzen einer legalen Patentumgehung bei Vorrichtungs- und Verfahrenspatenten. 

Ihr erster Schritt für die Zertifizierung zum Certified Patent Manager

Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen, haben Sie bereits den ersten Baustein unserer Zertifizierungsreihe absolviert. Lassen Sie sich mit der Teilnahme an nur drei weiteren Seminaren aus diesem Themenbereich zum Patentmanager zertifizieren. Das Beste: Bei Buchung der gesamten Zertifizierungsreihe können Sie dazu noch richtig sparen! 

Teilnehmerstimmen

Insgesamt geprägt von hoher Kompetenz, Erfahrung unterstrichen von verständlichen Beispielen, sehr anschaulich.


Dr. M. Gaul, Continental Automotive GmbH

Sehr fundierte Inhalte und Praxisnähe.


A. Tekin, Rheinmetall Waffe Munition GmbH

Die wesentlichen Aspekte wurden klar und strukturiert zusammengefasst.


H. Hummer, BSH Hausgeräte GmbH

Gratis-Download:

Interview-Sammlung von namhaften IP-Experten

Um den Download zu erhalten, füllen Sie einfach das Formular aus. Sie können den Download auch ohne Einwilligung telefonisch über unseren Kundenservice bekommen: +49 6196 4722-800

PC Gewerblicher Rechtsschutz IP Service World Interviews 2018
captcha

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2022