Internationale Verrechnungspreise

Fernlehrgang

So bestehen Sie immer härter werdende steuerliche Außenprüfungen


Top Experte
Dr. Alexander Vögele
4,3
(3 Bewertungen)

Die Verrechnungspreise international operierender Unternehmen stehen zunehmend im Blickpunkt der Unternehmens- und Steuerplanung, der Gesetzgebung und der steuerlichen Außenprüfung. Die Vorschriften zur Dokumentation, Funktionsverlagerung, DEMPE und zu Country by Country führten sukzessiv zu einer neuen Ära für die Betriebsprüfungen. Die größten Berichtigungen erfolgen heute auf dem Gebiet der Verrechnungspreise. 

Mit diesem Fernlehrgang erweitern Sie Ihr Wissen über die strategische und steuerliche Planung Ihrer Verrechnungspreise, damit Sie die Risiken für Ihr Unternehmen bestmöglich reduzieren – inklusive praktischer Anleitung zur Dokumentationserstellung. 

Ihr Nutzen

  • Lernen Sie anhand von ausgewählten Praxisbeispielen die korrekte Anwendung bewährter Methoden zur Prüfung und Bildung von Verrechnungspreisen.
  • Machen Sie sich mit den europäischen und globalen Dokumentationsanforderungen von Verrechnungspreisen vertraut, um die Vorschriften rechtssicher einhalten zu können.
  • Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer strategischen Planung von Verrechnungspreisen den Einkauf, die Fertigung, den Vertrieb und das Risikomanagement nachhaltig optimieren.
  • Nutzen Sie das interaktive Training, um dank Testzugang und Videobeiträgen die Datenbank TP Catalyst auszuprobieren und die Vorteile für Ihr Unternehmen zu erkennen.

Inhalte

  • Verrechnungspreise aus steuerlicher Sicht
  • Instrumente für die Vermeidung und Beilegung von Streitfällen
  • Strategische Planung von Verrechnungspreisen
  • Fremdvergleichsanalysen, Profit Split und Benchmarking
  • IT-gestützte Dokumentation im Verrechnungspreismanagement
  • Lizenzierung von Markenrechten, Patenten und Intangibles
  • Dokumentation von Serviceleistungen und Funktionsverlagerungen
  • Datenbankanalyse und Benchmarking mit TP Catalyst
  • Auswirkungen des neuen § 1 AStG auf immaterieller Werte und die Anwendung von DEMPE

Für wen ist der Fernlehrgang geeignet?

Dieser Fernlehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Steuern, Transfer, Pricing, Finanzen, Rechnungswesen und Betriebswirtschaft, die sich ein umfassendes Wissens-Update verschaffen wollen. Zudem sprechen wir Neu- und Quereinsteiger in der Konzernsteuerabteilung an, die sich erstklassig auf ihre neuen Aufgaben vorbereiten möchten, sowie Fach- und Führungskräfte aus weiteren Bereichen, die ihre Kompetenz im Transfer Pricing aufbauen bzw. erweitern wollen. Auch interessierte Unternehmensberater und Steuerberater, die einen kompakten Überblick suchen, sind herzlich willkommen.

Ihre fachliche Leitung

Dr. Alexander Vögele

Chairman of the Advisory Board | NERA Economic Consulting GmbH

Zum Profil

Ihre Vorteile

Flexibles Lernen: 
Sie bestimmen selbst, wann Sie starten und wo Sie lernen.

Direkter Praxisbezug: 
Sie profitieren von praxisnahen Inhalten und Übungen statt grauer Theorie.

Qualifiziertes Zertifikat: 
Sie erhalten nach Abschluss des Lehrgangs ein Teilnahmezertifikat.

Fakten zum Fernlehrgang

10 Lektionen

Wöchentlicher Rhythmus

10 Wochen Lehrgangsdauer

Ca. 60 Stunden Bearbeitungszeit

Auch mit iPad erhältlich

Lehrplan

LEKTION 1

Verrechnungspreise aus steuerlicher Sicht

  • Fremdvergleichsgrundsatz und Steuerrisiken 
  • Rechtsgrundlagen für Berichtigungen 
  • Dimensionen steuerlicher Risiken 
  • Methoden zur Prüfung und Bildung von Verrechnungspreisen 
  • Funktionsverlagerungen und Ergebnisabgrenzung bei Betriebsstätten 
  • Auskunfts- und Mitwirkungspflichten gegenüber der Finanzverwaltung


LEKTION 3

Dokumentation von Verrechnungspreisen

  • Europäische und globale Dokumentationsanforderungen von Verrechnungspreisen 
  • Auswirkungen verschärfter lokaler Dokumentationsvorschriften 
  • Herausforderung unterschiedlicher Dokumentationssysteme 
  • Planung und Durchführung eines Masterfile-Konzeptes 
  • Dokumentation von außergewöhnlichen Geschäftsvorfällen 

LEKTION 4

Strategische Planung von Verrechnungspreissystemen

  • Verrechnungspreisplanung aus strategischer Sicht 
  • Organisationsstruktur und Verrechnungspreissysteme 
  • Wertschöpfungsbezogene Optimierung der Geschäftsprozesse (Tax Effective Supply Chains) 
  • Intellectual Property als Planungsinstrument 
  • Optimierung der Zinssätze durch die Vergütung der Risikotragung 
  • Verrechnungspreisoptimierung in Zeiten von BEPS und Country by Country

LEKTION 5

Fremdvergleichsanalysen bei der Angemessenheitsdokumentation

  • Fremdvergleich im deutschen Steuerrecht 
  • Preisvergleichsmethode, Datenbanken, statistische Verfahren 
  • Berechnung von Zinsen und Bewertung von Darlehen 
  • Fremdvergleichsanalysen in den Verwaltungsgrundsätze-Verfahren 
  • Benchmarkingstudien für TNMM 
  • Datenbanken für Benchmarkingstudien 
  • Anpassungsrechnungen 
  • Quantifizierung durch Gewinnaufteilungsmethoden 
  • Residuale Gewinnaufteilungsmethode 
  • Globale Gewinnaufteilungsmethode 

LEKTION 6

IT-gestützte Dokumentation im prozessorientierten Verrechnungspreismanagement

  • Organisatorische Voraussetzungen (Aufbau- und Ablauforganisation) 
  • Systemische Voraussetzungen für den IT-Einsatz 
  • Prozessuale Gestaltung der Dokumentation und ihre Implementierung 
  • Informationssysteme und Krisenmanagement im Transfer Pricing 
  • IT-basierte Dokumentation: Datenerhebung, Datenauswertung und Datenspeicherung 

LEKTION 7

Lizenzierung von Markenrechten, Patenten und Know-how

  • Lizenzen im internationalen Unternehmen 
  • Grundsätze der steuerlichen Anerkennung 
  • Möglichkeiten und Grenzen der Lizenzierung 
  • Rechtsquellen (D, EU und global) 
  • Bewertung von Markenrechten, Patenten, Know-how und anderem Intellectual Property 
  • Berechnung von Lizenzsätzen (Fremdvergleich, Residualer Profit Split, Spieltheorie usw.) 
  • Planung der Migration immaterieller Wirtschaftsgüter 
  • IP-Zentren in Niedrigsteuerländern 
  • Abgrenzung zur Funktionsverlagerung 
  • Die Anwendung auf Immaterielle Werte durch den neuen § 1 (3b) AStG
  • Die Anwendung von DEMPE durch den neuen § 1 (3b) AStG

LEKTION 8

Verrechnungspreisaspekte bei Management Services

  • Definition und Abgrenzung von Management-Serviceleistungen 
  • Konzepte der Weiterbelastung 
  • Besonderheiten bei der Dokumentation 
  • Steuerliche Risiken für den Serviceleistenden bzw. den Leistungsempfänger 

LEKTION 9

Verrechnung und Dokumentation von Funktionsverlagerungen

  • Formen der Funktionsverlagerung 
  • Verkauf oder Lizenzierung 
  • Abgrenzung zu immateriellen Wirtschaftsgütern 
  • Kostenaufschlagssysteme 
  • Bewertungsverfahren 
  • Optimierung der Vergütung 
  • Das Transferpaket bei "Sonstigen Vorteilen" (der neue § 1 (3b) AStG)


LEKTION 10

Datenbankanalyse mit TP Catalyst

  • Voraussetzungen für Benchmarkinganalysen 
  • Suchstrategien bei der Margenbestimmung 
  • Screening als Prozess zur Margenermittlung 
  • Auswahl von Vergleichsunternehmen 
  • Ausschlussverfahren und Anpassungsrechnung 
  • Analysebericht: Interaktives Training mit Testzugang und Videobeiträgen zur Datenbank TP Catalyst. 

Ihre Leseprobe zum Download – mit Testzugang zur Online-Lernplattform:

Um eine Leseprobe zum Fernlehrgang "Internationale Verrechnungspreise" zu erhalten, füllen Sie einfach das Download-Formular aus.

Auf 53 Seiten erfahren Sie, wie Sie die Herausforderungen bei Verrechnungspreisen aus steuerlicher Sicht souverän meistern.

Kostenloser Testzugang:
Durch Abschicken des Formulars erhalten Sie zudem einen kostenlosen Testzugang zu unserer Online-Lernplattform, über die Sie weitere Leseproben abrufen und die Funktionen kennenlernen können. Der Testzugang ist unverbindlich und läuft automatisch nach zwei Wochen aus.

Sie können die Leseprobe auch ohne Einwilligung telefonisch über unseren Kundenservice bekommen: +49 6196 4722-800

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2021