Seminar

Zinsänderungsrisiken aktuell

Regulatorik und Steuerung des IRRBB

Diese Veranstaltung ist momentan online nicht mehr buchbar. Info-Service

Unser Kundenservice informiert Sie gerne, sobald die Veranstaltung wieder stattfindet.

 

Themen

Aufsichtsrechtliche Neuerung werden tagesaktuell berücksichtigt!

Zinsänderungsrisiken sind mit dem SREP-Bescheid, die neuen MaRisk und der BaFin-Allgemeinverfügung verstärkt in den Fokus der Aufsicht gerückt. Mit den neuen aufsichtlichen Anforderungen wird das Ziel verfolgt, die Eigenkapitalausstattung sicherzustellen, insbesondere bei einem möglichen Zinsanstieg vor dem Hintergrund der im Niedrigzinsumfeld gesunkenen Zinsmargen. Zudem soll durch die Standardisierung und größere Transparenz die Vergleichbarkeit der Banken verbessert werden.

In diesem Seminar vermitteln Ihnen die Experten das erforderliche fachliche Know-how zu den aktuellen Anforderungen an das Zinsrisikomanagement in Ihrem Institut. Informieren Sie sich kompakt an zwei Tagen über die aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen, Verfahren zur Risikoanalyse, Messmethoden und das richtige Reporting für Ihre Risikosteuerung.

Zinsrisiken im Kontext von ICAAP und Gesamtbanksteuerung
  • Aktuelle aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Messung und Bewertung
  • Wichtige Details aus MaRisk, EBA-Guidelines, BCBS-Standards und CRR/CRD IV
  • Zinsrisikosteuerung im Kontext des Niedrigzinsumfelds
  • Anforderungen aus dem SREP auf nationaler und internationaler Ebene
  • Überblick über die Methoden zur barwertigen und ertragsorientierten Messung
  • Relevante Messgrößen und Kennzahlen für das Risiko-Reporting
  • Integration in die ICAAP-Rechnung und die Gesamtbanksteuerung

Ihr PLUS:
  • Exklusiver Bundesbankbericht zur Zinsrisikosteuerung aus aufsichtlicher Perspektive
  • Exkurs zu den Auswirkungen der Notenbankpolitik auf die Zinsmärkte sowie die Folgen der regulatorischen Maßnahmen für die Banken

Zinsänderungsrisiken aktuell – welche Folgen sind denkbar?

Wie wirkt sich die europäische Notenbankpolitik auf die Märkte aus? Welche Folgen wären mit einem Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik verbunden? Experte Michael Schulz hat uns im exklusiven Interview Rede und Antwort gestanden. hier mehr!

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an an Leiter, leitende und spezialisierte Mitarbeiter der Bereiche Risikomanagement, Risikocontrolling, Gesamtbanksteuerung, Zinsmanagement, Treasury, Handel, Capital Markets, Reporting, Controlling, Revision, Risikomodelle und Meldewesen aus Banken, Sparkassen, Genossenschaftsinstituten und weiteren Finanzdienstleistungsunternehmen. Ebenso angesprochen sind Vorstände und Geschäftsführer sowie Mitarbeiter aus kreditwirtschaftlichen Verbänden und spezialisierte Unternehmensberater.

Ansprechpartner
Stephan Wolf

Stephan Wolf
Tel.: +49 (0) 6196 4722 800
kundenservice@managementcircle.de

Rückruf-Service
INHOUSE-TRAINING
INHOUSE-TRAINING

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse-Training buchen.
Kontakt Inhouse