Seminar

Rechte, Pflichten und Haftung in der Instandhaltung

Rechts-Know-how für Nicht-Juristen

Seminarablauf

Ihre Seminarleitung:

Svenja Arndt
Rechtsanwältin
ARNDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Wichtige gesetzliche Grundlagen in der Instandhaltung

Einführung: Relevante Gesetze, Verordnungen und sonstige Normen

  • Rechtliche Vorgaben für die Instandhaltung

Staatliche Anforderungen an Instandhaltungstätigkeiten

  • Vorgaben zur Instandhaltung
  • Abgrenzung von Verantwortlichkeiten bei externen Einsätzen/Servicegeschäft
  • Bedeutung von BetrSichV, Produktsicherheitsgesetz und Maschinenverordnung in der Instandhaltung

Fallbeispiel: Innerbetriebliche Haftung und Besonderheiten beim Umgang mit Externen

  • Wer haftet innerbetrieblich im Falle von Schäden und Unfällen im Bereich der Instandhaltung?
  • Abgrenzung Werkvertrag und Arbeitnehmerüberlassung – Bedeutung und Folgen

Strafrechtliche Risiken und Handlungsempfehlungen bei Ermittlungsverfahren

  • Strafrechtliche Folgen fehlerhafter Instandhaltung
  • Persönliches strafrechtliches Risiko des Instandhalters
  • Tipps zum richtigen Verhalten im behördlichen Ermittlungsverfahren

Praxisbericht: Fremdfirmeneinsatz rechtssicher organisiert

  • Auswahlpflichten: Worauf beim Einkauf von Fremdfirmenleistungen zu achten ist!
  • Verkehrssicherungspflicht: Einweisung, Koordination und Überwachung
  • Fremdfirmenaudit – sinnvoll oder sinnlos?
  • Klassische Fehler beim Umgang mit Fremdfirmen am Beispiel Arbeitsfreigaben

Matthias Geiger
Sales Manager Business Development Vertrieb Facilities, Umwelt, Sicherheit und Gesundheit Services
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Zur Anmeldung

TERMINE
  • 24. Juni 2020 in Köln
  • 24. November 2020 in München
Ansprechpartner
Stephan Wolf

Stephan Wolf
Tel.: +49 (0) 6196 4722 800
kundenservice@managementcircle.de

Rückruf-Service
INHOUSE-TRAINING
INHOUSE-TRAINING

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse-Training buchen.
Kontakt Inhouse