10 neue Berufe dank der Digitalisierung

25. July 2018
Digitalisierung
0 Kommentare

Zahlreiche Berufe und Branchen gelten als gefährdet, Algorithmen und Roboter sollen anstatt von menschlichen Mitarbeitern die Arbeit übernehmen. Bloße Panikmache oder Realität? Das lässt sich jetzt noch nicht sagen. Richtig ist aber, dass die Digitalisierung auch zahlreiche neue Jobs schafft, die vorher noch nicht vorstellbar waren. Wir stellen Ihnen daher heute zehn neue und teilweise verrückte Berufe vor.

Digitalisierung: 10 Berufe der Zukunft

Konzeptionist für digitales Lernen

Die Art des Lernens verändert sich massiv. Immer mehr Online-Angebote und Lern-Apps sprießen aus dem Boden. Und auch die Virtual Reality wird ihren Teil zum digitalen Lernen beitragen. Daher braucht es eine neue Art der Lehrenden, die mediendidaktisch, kreativ und webgerecht die Lerninhalte von morgen erstellen.

Virtual Assistant

Das Konzept New Work sorgt dafür, dass das Arbeiten nicht mehr zwingend in der einen Büroimmobilie stattfindet. Stattdessen können Arbeitnehmer immer häufiger von zu Hause, aus dem Café oder gar Park arbeiten. Wenn der oder die Vorgesetze nicht mehr im Büro ist, dann muss es die Assistenz von heute auch nicht sein! Die Lösung: Die virtuelle Assistenz, die nur mit einem Laptop und zahlreichen Online-Tools bewaffnet die Belange des Chefs oder der Chefin vertritt.

Robotik-Ingenieur

Darüber, dass die Robotik in zahlreichen Branchen und Bereichen immer wichtiger wird, haben wir bereits berichtet. Obwohl schon jetzt davon geträumt wird, dass sich Roboter in Zukunft selbst entwickeln und bauen, müssen das aktuell noch Menschen übernehmen. Wie wäre es also mit dem Job des Robotik-Ingenieurs?

3D-Druck-Experte

Auch der Markt des 3D-Drucks wächst rasant, da die Anwendungsfelder vielfältig sind: Angefangen bei Organen und Prothesen über Kleidung bis hin zu ganzen Häusern, es braucht Experten, welche die 3D-Modelle erstellen und auch produzieren.

Tele-Chirurg

Dünn besiedelte Regionen werden vor allem von diesem neuen digitalen Beruf profitieren. Denn zukünftig werden Chirurgen über weite Distanzen hinweg operieren können, indem sie Kameras und Roboter(arme) einsetzen.

Architekt für Virtual Reality

Auch rund um die VR entstehen zahlreiche neue Berufsbilder. Einer der wichtigsten Jobs wird dabei der VR-Architekt sein. Denn nur, wenn die virtuelle Realität so real ist wie unsere Welt, kann sie ihre Vorteile ausspielen. Interessant dabei ist, dass die zukünftigen Architekten sich nicht an die Gesetze der Physik halten müssen und auch gewagte Projekte und Welten vorstellbar sind. (Denken Sie zum Beispiel an den Film Inception!)

Urbaner Bauer

Schon jetzt ist Urban Gardening in Metropolen ein beliebter Trend. Dabei werden vor allem Hochhäuser dazu genutzt, in der Stadt Obst und Gemüse anzubauen oder Bienen zu züchten. Wenn durch die Mobilität der Zukunft künftig Straßen neu genutzt werden können, ist die Zeit der Stadt-Bauern gekommen. Er wird durch die neuen Nutzflächen mit ganz anderen Herausforderungen konfrontiert sein als seine traditionellen Kollegen.

Talentsucher

Zukunftsforscher Lars Thomsen sagt voraus, dass 2027 menschliche Talente sehr stark gesucht werden und zu einem bedeutenden Gut geworden sind. Daher ist es nicht überraschend, dass es eine neue Art der Headhunter geben wird. Die Talentsucher werden dabei vermehrt Recruiter-Tools verwenden und immer auf der Suche nach digitalen und sozialen Fähigkeiten sein.

Rentner-Coach

Lebenslanges Lernen erhält durch die Digitalisierung eine ganz neue Gewichtung. Da wir Menschen immer länger leben, brauchen wir vor allem im letzten Abschnitt unseres Lebens Unterstützung. In Zukunft wird es spezielle Coaches für Rentner geben, die Pläne entwerfen, Finanzbudgets konzipieren und sogar als Makler für Heimplätze fungieren.

Digitaler Ahnenforscher

Während früher vor allem Bücher, Fotos und Briefe hinterlassen wurden, ist das heutige Erbe eher schwierig zu sortieren. Das digitale Erbe ist voll von Nachrichten, Bildern und Gedanken in den sozialen Medien und spiegelt uns in seiner Masse daher sehr gut wider. Aus diesem Grund wird es zukünftig Spezialisten geben, welche das digitale Erbe untersuchen und analysieren, um den Hinterlassenen einen Familien-Daten-Stammbaum zu erstellen.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Die Management Circle AG mit Sitz in Eschborn im Taunus ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung in Form von Seminaren, Konferenzen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte.

© Management Circle 2020